Authentizität als Weg zum Glück

Aktualisiert: 29. Juli 2019



Wir allen wollen authentisch sein, verlieren uns aber immer wieder in unseren alten Verhaltensweisen, die nicht zulassen, dass man sich zeigt wie man ist. Was nicht von anderen Menschen oder von uns selbst gesehen werden darf, wird bewusst oder unbewusst vertuscht und verborgen.

Ein authentischer Mensch aber ist sich seiner selbst bewusst, kennt seine Stärken und Schwächen, ist ehrlich, egal was andere darüber denken, handelt stets nach seinen eigenen Werten und Überzeugungen, zeigt sich öffentlich verletzlich und verleugnet sich nicht.

Die meisten Menschen sind sich gewohnt ihren Mitmenschen nur das zu zeigen, was gut ankommt, erwartet oder akzeptiert wird. All die anderen Eigenschaften oder die unschönen Umstände werden verborgen, weil wir denken, dass wir damit unser Image nicht halten können, nicht gut genug sind, nicht geliebt oder gar ausgestossen werden. Wir verbergen unsere wahre Identität also mehr oder weniger, was uns unzugänglich, unecht und unglaubwürdig macht. Unsere Mitmenschen entwickeln ein Bild von uns, das uns nicht wirklich entspricht. Ist irgendwie auch logisch, denn wir wissen oft selbst nicht mehr, wer wir sind. Oder weisst du, wer du aus tiefstem Herzens heraus bist? Welches ist deine Wahrheit und bist du bereit dafür zu gehen?

Es gibt einen guten Grund, weshalb wir uns darüber Gedanken machen sollten; Glück.

Anhaltendes Glück tritt nicht ein, solange wir uns verbiegen, anpassen oder uns selbst klein machen, im Gegenteil, wir werden sogar sehr unglücklich damit. Wir bemerken nur nicht, dass unsere Unfähigkeit authentisch uns selbst zu sein der eigentliche Grund für die Abwesenheit von Glück, Zufriedenheit und innerer Erfüllung ist. Wieso ist aber Glück so stark mit der Fähigkeit der Authentizität verbunden? Weil der Zustand des glücklich seins mit höchster Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn du folgende Fähigkeiten ausbildest:

  • Liebe was ist und entwickle eine unerschütterliche innere Zufriedenheit, egal wo, mit wem und in welchen Umständen du dich befindest.

  • Liebe, respektiere und wertschätze dich selbst genauso wie du bist.

  • Habe den Mut das zu tun, was du liebst, diene der Menschheit mit deinen Talenten und handle stets nach deinen Werten.

Wenn wir unserem Leben einen Sinn geben, der verbunden mit dem Gefühl der Liebe ist, dann kehrt das Glück ein. Wenn auch nicht bewusst, ist uns dies schon irgendwie klar. Einziges Problem dabei ist unsere falsche Annahme, dass wir von unserem Umfeld, von unseren Lieben und von der Welt abhängig sind. Wenn dem so wäre, würde unser Versteckspiel Sinn machen, das ist aber ein Trugschluss. Wahres Glück - und damit meine ich keine kurzfristigen Befriedigungen, die aus materiellen Gütern oder einer Verliebtheit herrühren und damit vergänglich sind – hat nur mit unserem inneren Zustand zu tun und dieser Zustand wird über die Authentizität erreicht.

Das bedeutet, dass wir uns zeigen dürfen wie wir sind, auch wenn wir damit das Risiko eingehen, dass wir Ablehnung und Zurückweisung erfahren.

Aber wie kannst du authentisch leben und dich zeigen wie du bist, wenn du vielleicht selbst nicht weisst wer du bist oder wenn die Ängste einfach zu stark dominieren?

  1. Werde still Wir erkennen uns selbst am besten, wenn wir still werden, meditieren, uns in der Natur aufhalten und achtsam der Stimme des Innern horchen. Sei dabei nur achtsam, bewusst und erwarte nichts. Meditierst du täglich, dann wird sich dir die Wahrheit schrittweise im Alltag offenbaren.

  2. Beobachte dich selbst Schreibe dir eine Woche lang auf, wie oft du in deinem Alltag nicht ehrlich bist, wie oft du dich versteckst, verrenkst oder verrätst. Wenn wir ganz ehrlich zu uns selbst sind, dann wissen wir ganz genau, wann und wo es für uns nicht stimmig ist. Schreib alles auf und lass die Worte nach einer Woche Revue passieren. Streich dir die wichtigsten drei Punkte heraus und versprich dir selbst, dass du in der folgenden Woche nicht mehr so reagieren wirst. Mach dir einen Plan, wie du neu, authentisch dich zeigen willst. Also wenn du Beispielsweise immer „ja“ gesagt hast, obwohl du nein meintest, dann stell dir vor, wie es ist, wenn du „nein danke“ aussprichst. Oder wenn du still warst, obwohl du viel zu sagen gehabt hättest, dann entwickle einen Plan, wie du beim nächsten Mal deine Stimme einbringen wirst.

  3. Sei mutig Authentisch sich selbst zu sein braucht auch eine gute Portion Mut. Du wirst es vielleicht erleben, dass innerlich ein Kampf abgeht. Engelchen und Teufelchen werden ihre Argumente ausspielen und du stehst dazwischen und musst entscheiden. Wie wirst du entscheiden, wenn die Stimmen verzweifelt schreien: · „Bist du verrückt, du wirst dich blamieren!“ · „Du kannst das sowieso nicht, du bist nicht gut genug, du traust dich ja gar nicht.“ · „Wer denkst du überhaupt wer du bist?“ · „Lass es sein, die andern mögen dich ansonsten nicht mehr.“ · „Pass auf, du verlierst deinen Job, deinen Partner oder deinen Status.“ Nimm deine Ängste bewusst wahr und überprüfe, ob sie richtig sind. Falls es wirklich stimmt, dass du deinen Job verlierst, wenn du dich selbst bist, wäre es dann nicht an der Zeit, etwas zu verändern?

  4. Werde dir klar, wer du sein willst Auch wenn du es noch nicht genau weisst, schreibe dir auf, wer du sein willst. Du darfst dir dazu auch die schönsten Eigenschaften deiner Vorbilder als Inspiration herauspicken. Wer bist du, wenn du authentisch dich selbst lebst und wer willst du sein, wenn du dein volles Potential und deine Grösse lebst? Beschreibe deinen Charakter, dein Auftreten, dein Tun, deine Beziehungen, dein Leben und den Beitrag, den du der Welt mit deinem Wirken schenkst. Lass beim Aufschreiben alle gedanklich konstruierten Zweifler und Nörgler, die Kleinmacher und Neinsager beiseite und sei der Schöpfer deiner selbst. Wenn du dir klar wirst, wer du sein willst, setzt du nicht nur den Grundstein für dein authentisches Dasein, sondern auch für dein sinnerfülltes und freies Leben in Glück und Zufriedenheit.

  5. Mache täglich einen Schritt näher zu deinem authentischen Sein Nimm dir jeden Tag eine Aufgabe vor, die dich deinem authentischen Selbst näher bringt. Sprich deine Wahrheit, Tue deine Wahrheit, finde deinen Lebenssinn. Sei mutig, sage „ja“ oder auch „nein“, bringe dich ein, stehe für dich ein, verändere hinderliche Gewohnheit, zeige dich wie du bist, traue dich verletzlich zu sein und so zu zeigen, weine, lache, ganz wie es kommt und werde jeden Tag ein kleines Stückchen mehr dich selbst.


#Authentizität #Glück #Selbstliebe